header willkommen

Mikroimmuntherapie (MIT)

Das Immunsystem ist die zentrale Säule unserer Gesundheit. Wenn es aus dem Gleichgewicht geraten ist, kann es die Millionen von Fremdmolekülen, wie beispielsweise Viren, Bakterien, Parasiten, Krebszellen (...) nicht mehr erkennen und unschädlich machen.

Ist dieses Schutzschild überfordert, kommt es zu Krankheit mit Ungleichgewichten im Immunsystem.

Hier setzt die Mikroimmuntherapie an. Sie verwendet hoch verdünnte immuneigene Substanzen (sogenannten Zytokine) in Mikrodosen. Das sind vergleichbaren Konzentrationen, wie sie auch im menschlichen Organismus vorkommen. Die MIT spricht also gewissermaßen die gleiche Sprache wie unser Immunsystem, und erinnert es daran, wie es seine Funktionen ausfuühren soll, wenn seine Abwehrkraäfte nicht korrekt koordiniert sind.

Weiterer Vorteil von unschaätzbarem Wert ist die sehr gute Vertraäglichkeit. Nebenwirkungen sind bislang nicht bekannt. Dieser Punkt wird sogar durch die europaäische Gesetzgebung (EU 2001/83/Art.14) bestätigt: Demnach ist die Unschädlichkeit von Origanalsubstanzen in Verduünnungen von mehr als 1/10.000 gewährleistet.